author avatar
    Senior Produkt Managerin
 

Überblick
Beheben Sie die Windows-Fehlermeldung „Kritischer Fehler - Es liegt ein Problem mit Ihrem Startmenü vor“ und greifen Sie auf „Programme und Einstellungen“ zu. Sichern Sie wichtige Daten regelmäßig.



Kritischer Fehler im Startmenü

I. Wie behebe ich den Schlüsselfehler im Windows-Startmenü?

Ein wichtiger Fehler im Windows-Startmenü kann durch eine Beschädigung einiger Systemdateien oder -einstellungen verursacht werden, die häufig nach der Installation oder Deinstallation bestimmter Software oder nach einem Upgrade oder einer Aktualisierung des Windows-Systems auftritt. Bitte lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie Sie dieses Problem beheben können.
Kritischer Fehler – Es liegt ein Problem mit Ihrem Startmenü vor

1. Versteckte Taskleiste anzeigen

Wenn wir das Windows-Menü (Start) und die Taskleiste nicht sehen können, ist die Taskleiste möglicherweise ausgeblendet. Bitte versuchen Sie die folgenden Schritte.
Schritt 1: Drücken Sie (Windows-Logo-Taste + I), um auf die Einstellungen zuzugreifen, und wählen Sie (Personalisierung).
Personalisierung der Windows-Einstellungen
Schritt 2: Wählen Sie links (Taskleiste) aus, aktivieren Sie dann (Taskleiste sperren), deaktivieren Sie (Taskleiste im Desktop-Modus automatisch ausblenden) und (Taskleiste im Tablet-Modus automatisch ausblenden). Überprüfen Sie dann, ob Sie das (Start-)Menü verwenden können.
Taskleisteneinstellungen

2. Suchen Sie nach Updates

Wenn der (Start-)Menüfehler auftritt, nachdem Sie Windows aktualisiert oder auf eine bestimmte Windows-Version aktualisiert haben, liegt möglicherweise ein Problem mit einer bestimmten Windows-Version vor. Microsoft wird die Probleme in der Windows-Version regelmäßig beheben, solange Sie auf die aktualisieren Weiter Eine Version von Windows oder die Installation einiger Patches kann das Problem lösen. Gehen Sie wie folgt vor:
Schritt 1: Drücken Sie (Windows-Logo-Taste + I), um die Einstellungen zu öffnen, und wählen Sie (Update & Sicherheit).
Tipp: Sie können auch (Windows-Logo-Taste + R) drücken, um das Ausführungsfenster zu öffnen, und (ms-settings:) eingeben (beachten Sie, dass auch der Doppelpunkt eingegeben wird). Klicken Sie auf (OK), um die Einstellungen zu öffnen.
Updates und Sicherheit
Schritt 2: Wählen Sie (Windows Update) und klicken Sie rechts auf die Schaltfläche (Nach Updates suchen). Ihr Computer sucht nun automatisch nach verfügbaren neuesten Updates und installiert diese auf Ihrem Computer.
HINWEIS: Für den Aktualisierungsvorgang ist eine aktive Internetverbindung erforderlich. Außerdem kann der Vorgang je nach Größe des Updates einige Zeit dauern.
Auf Updates prüfen

3. Starten Sie den Computer neu

Im Allgemeinen wird nach der Meldung „Kritischer Fehler – es liegt ein Problem mit Ihrem Startmenü“ empfohlen, den Computer neu zu starten, da das System einige erkannte Probleme beim Neustart des Computers automatisch repariert und manchmal mehrere Neustarts erforderlich sind, um das Problem zu lösen Problem.
Da Sie das Gerät nicht über das Menü (Start) herunterfahren können, drücken Sie bitte gleichzeitig (Strg + Alt + Entf), wählen Sie (Ein/Aus) in der unteren rechten Ecke und dann (Neustart).
Hinweis: Sie können den Computer auch manuell herunterfahren, indem Sie den Netzschalter gedrückt halten und dann den Netzschalter erneut drücken, um das Gerät neu zu starten. Beim Schließen auf diese Weise können jedoch nicht gespeicherte Daten verloren gehen. Stellen Sie daher zunächst sicher, dass alles, woran Sie gerade arbeiten, gespeichert und geschlossen ist.
Strg + Alt + Entf zum Neustart

4. Starten Sie den Windows Explorer neu

Durch einen Neustart des Windows Explorer-Prozesses (explorer.exe), der die Datei-Explorer-Anwendung, die Taskleiste und das (Start-)Menü steuert, kann der Fehler im (Start-)Menü behoben werden.
Schritt 1: Drücken Sie (Strg + Umschalt + Esc) und wählen Sie (Task-Manager) in der neuen Benutzeroberfläche aus.
Strg + Umschalt + Esc Task-Manager
Schritt 2: Wählen Sie die Registerkarte (Prozesse). Klicken Sie mit der rechten Maustaste (Windows Explorer) und wählen Sie (Neustart). Dieser Vorgang kann einige Sekunden dauern und die Taskleiste und das (Start-)Menü sind beim Neustart des Windows Explorers möglicherweise nicht sichtbar. Sie können den Task-Manager schließen, nachdem der Vorgang abgeschlossen ist, und prüfen, ob das Problem behoben ist.
Der Windows Explorer wird neu gestartet

5. Erstellen Sie ein neues Administratorkonto

Wenn die oben genannten Methoden Ihr Problem mit dem (Start-)Menü nicht beheben, versuchen Sie bitte, ein neues lokales Administratorkonto zu erstellen. Wenn Sie beim Anmelden bei Windows mit einem neuen Administratorkonto das Menü (Start) verwenden können, empfiehlt es sich, die persönlichen Daten des alten Kontos auf das neue Konto zu übertragen, sich mit dem neuen Konto anzumelden und den Computer zu verwenden.
Freundliche TippsDie folgenden Methoden erfordern Administratorrechte. Wenn Sie nicht über diese Berechtigung verfügen, wird empfohlen, Software von Drittanbietern zu verwenden, um ein Administratorkonto zu erstellen.
Schritt 1: Drücken Sie gleichzeitig die Tasten (Strg + Alt + Entf), um den (Task-Manager) zu öffnen. Klicken Sie dann auf (Datei) und wählen Sie (Neue Aufgabe ausführen).
Task-Manager-Datei: Neue Aufgabe ausführen
Schritt 2: Geben Sie im Feld (Neue Aufgabe) (Powershell) ein, wählen Sie dann (Diese Aufgabe mit Systemadministrationsrechten erstellen) und klicken Sie auf die Schaltfläche (OK).
Geben Sie Powershell ein
Schritt 3: Geben Sie im Windows Powershell-Fenster bitte den folgenden Befehl ein. Drücken Sie nach jeder Befehlseingabe die Taste (Eingabe).
● Erstellen Sie ein Konto: (Netzbenutzer Renee1 123 /add), Renee1 ist der Benutzername, 123 ist das Passwort, Sie können den Benutzernamen und das Passwort entsprechend der tatsächlichen Situation festlegen.
● Geben Sie dem Konto Administratorrechte: (Net LocalGroup Administrators Renee1 /add), wobei Renee1 den Benutzernamen darstellt. Bitte ersetzen Sie ihn entsprechend der tatsächlichen Situation.
Nachdem die Erstellung abgeschlossen ist, drücken Sie bitte (Strg + Alt + Entf), wählen Sie (Ein/Aus) – (Neustart) und melden Sie sich dann mit dem neu erstellten Administratorkonto an, um zu sehen, ob das Menü (Start) verfügbar ist.
Geben Sie den Netzbenutzer Renee1 123 /add ein

6. Setzen Sie den Computer zurück

Wenn alle oben genannten Methoden den Fehler im (Start-)Menü nicht beheben können, kann es erforderlich sein, den Computer zurückzusetzen oder eine Neuinstallation mit der Windows-Installations-CD durchzuführen. Denken Sie jedoch bei der Durchführung dieses Vorgangs daran, wichtige Dateien zu sichern, um Datenverlust zu vermeiden. Überprüfen Sie diesder zweite Teilum die detaillierte Sicherungsmethode zu kennen. Hier sind die spezifischen Schritte zum Zurücksetzen Ihres Computers.
Schritt 1: Drücken Sie (Strg + Alt + Entf), wählen Sie die Schaltfläche (Ein/Aus) in der unteren rechten Ecke und wählen Sie (Neustart). Nachdem der Computer neu gestartet ist und die Anmeldeseite erreicht hat, klicken Sie auf das Symbol (Ein/Aus), halten Sie dann die Taste (Umschalt) gedrückt und klicken Sie auf (Neustart), um die Windows-Wiederherstellungsumgebung aufzurufen.
Drücken Sie die Umschalt- und Neustarttaste
Schritt 2: Wählen Sie (Fehlerbehebung) > (Diesen PC zurücksetzen) > (Meine Dateien behalten) und befolgen Sie dann die Anweisungen auf dem Bildschirm. Klicken Sie abschließend auf (Zurücksetzen).
Behalte meine Dateien

II. (Erweiterte Informationen) Sichern Sie Computerdaten, um die Datensicherheit zu gewährleisten

Wenn der Computer ausfällt, wird empfohlen, die Computerdaten rechtzeitig zu sichern, um den Verlust wichtiger Daten aufgrund eines System- oder Hardwarefehlers zu vermeiden. Empfehlenswert ist hier Renee Becca, die die automatische und regelmäßige Sicherung von Daten und die Sicherung verschiedener Objekte (wie Systeme, Festplatten, Partitionen, Dateien usw.) unterstützt. Das Folgende ist die spezifische Einführung der Software.

1. Was ist Renee Becca?

Renee Becca ist ein Tool zur Sicherung und Wiederherstellung von System-/Festplattendaten. Es kann Ihnen dabei helfen, wichtige Daten auf Ihrem Computer zu sichern und wiederherzustellen, z. B. Programme, Systemkonfiguration, E-Mails, Fotos, Videos, Dokumente, Lesezeichen usw. Es nutzt die führende inkrementelle/differenzielle Backup-Technologie, die Ihnen mehr Zeit und Speicherplatz sparen kann. Zusätzlich zur Unterstützung der Systemsicherung unterstützt es auch Partitionssicherung, Festplattensicherung, Dateisicherung, Festplattenklonen und Systemmigration usw. Lernen Sie Ihre kennen verschiedene Bedürfnisse.
Renee Becca - Sichere und effiziente Migration auf SSD

Automatische 4K Ausrichtung Führt automatisch eine 4K Ausrichtung durch, um die SSD Leistung zu verbessern.

Unterstützt GPT und MBR passt bei der Migration des Systems automatisch das entsprechende Partitionsformat für SSD an.

Unterstützt FAT/NTFS kann verschiedene Dateisystemformate migrieren.

Schnelle Backup Geschwindigkeit bis zu 3.000 MB/Minute Backup Geschwindigkeit.

Umfassende Sicherungslösung unterstützt Systemmigration/Systemsicherung/Partitionssicherung/Festplattensicherung/Dateisicherung/Festplattenklonen.

Automatische 4K Ausrichtung Verbessert die SSD Leistung

Unterstützt GPT und MBR Partitionsformat

Unterstützt NTFS und FAT32 Dateisysteme

Gratis TrialGratis Trialbereits 800 Kostenlose Testversion für Benutzer!

2. Wie verwende ich Renee Becca zum Sichern von Computerdaten?

Schritt 1: Laden Sie Renee Becca herunter, installieren Sie es und führen Sie es auf einem Windows-Computer aus. Wählen Sie in der Spalte der Hauptschnittstelle (Sicherung) die Option (Festplatten-/Partitionssicherung) aus. Mit dieser Option können die Daten der gesamten Festplatte oder Partition gesichert werden. Wenn Sie im täglichen Leben nur einzelne wichtige Daten sichern müssen, können Sie auch die Funktion (Dateisicherung) nutzen.
Hinweis: Wenn das Menü (Start) nicht funktioniert, ist es möglicherweise nicht möglich, eine bestimmte Software schnell auszuführen. Zu diesem Zeitpunkt können Sie (Strg + Umschalt + Esc) drücken, (Task-Manager) auswählen und auf (Datei) klicken. (Neue Aufgabe ausführen) – (Durchsuchen), suchen Sie im Popup-Fenster den Speicherort der Softwareinstallation und des Programms (die Erweiterung ist .exe), klicken Sie auf die Zielanwendung (die Erweiterung ist .exe) und klicken Sie auf ( OK), um die Software auszuführen.
Sicherung der Festplattenpartition
Schritt 2: Wählen Sie als Nächstes die Festplatte aus, auf der gesichert werden soll (Quelldatei (Gerät)), und wählen Sie die Festplattenpartition aus, auf der die Sicherungsdaten gespeichert werden sollen (Ziel). Wenn Sie die Partition sichern müssen, können Sie die Option (Partitionssicherung) in der oberen rechten Ecke auswählen.
Tipp: Wenn Sie eine regelmäßige Sicherung benötigen, können Sie (Aufgabenplaner) aktivieren, die tägliche/wöchentliche/monatliche regelmäßige Sicherung und die Zeit festlegen, zu der die Sicherung automatisch gestartet werden soll. Wählen Sie dann unter (Backup-Schema)-(Schema-Typ) einen geeigneten Backup-Schema-Modus entsprechend den individuellen Anforderungen. Renee Becca hat 5 Backup-Schemata zur Auswahl, nämlich Versionskettenmodus, Einzelversionsmodus, Gesamtmodus und inkrementeller Backup-Modus und differenziellen Backup-Modus.
Wählen Sie eine Festplatte für die Sicherung aus
Schritt 3: Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche (Jetzt sichern), um mit der Ausführung des Festplattensicherungsbefehls gemäß Ihren Einstellungen zu beginnen.
Jetzt Festplatten-Backup sichern